Netzpatscher wachen zu spät auf!

Netzpatscher wachen zu spät auf und verlieren ihr erstes Heimspiel der Hobbyligasaison 2019/20.

Theilheim, 20.02.2020
Das hatten sich die „Netzpatscher“ aus Theilheim deutlich anders vorgestellt. Gegen die „Schmedderhands“ gab es eine deutliche Heimpleite mit 0:3 Gewinnsätzen.

Bei den „Schmedderhands“ handelte es sich um eine gut organisierte und technisch versierte Mannschaft, die mit zwei sehr großen Zielspielern agierte und die Lücken in der Annahme der Theilheimer Volleyballer vor allem in den ersten beiden Sätzen gnadenlos und effektiv ausnutzten. Die „Netzpatscher“ taten sich schwer ihr eigenes Spiel aufzuziehen und konnten trotz viel Engagement zunächst nur bedingt Parole bieten. Irgendwie war der Wurm drin und so gingen die ersten beiden Sätze deutlich mit 13:25 und 16:25 an die Gäste aus Rottendorf.

Angetrieben von ihren Mitspielern auf der Bank und Jugendtrainer Alexander Förster, steckten die „Netzpatscher“aber nicht auf und zeigten im dritten Satz, dass sie mit der entsprechenden Einstellung und dem nötigen Einsatz durchaus mit den derzeit Tabellenzweiten mithalten konnten. Leider reichte es nicht ganz die Wende im Spiel herbeizuführen und auch der dritte Satz ging – wenn auch knapp – mit 23 zu 25 Punkten verloren.

Positiv hervorzuheben ist, dass das Jugendtraining weiter Früchte trägt und auch in diesem Spiel zwei Jugendspieler der Netzpatscher eingesetzt wurden und eine zentrale Rolle spielten.

Für Hobbyvolleyballinteressierte… die „Netzpatscher“ spielen und trainieren jeweils am Donnerstag ab 19.30 Uhr in der Jakobstalhalle in Theilheim. Egal ob jung oder „älter“, Neuling oder Semiprofi, alle Interessierten sind herzlich zum „Reinschnuppern“ eingeladen und sehr gern gesehen.